Praxis Donald Guß

Heilpraktiker für Homöopathie,
Psychotherapie und Familienaufstellung

Allgemeine Geschäftsbedingungen & Verbraucherinformationen

 

§ 1 Geltungsbereich

Die vorliegenden Geschäftsbedingungen (AGB) finden Anwendung auf die zwischen Ihnen und mir, Heilpraktiker Donald Guß, Urbanstraße 29A, 10967 Berlin (Impressum) über diese Internetpräsenz geschlossenen Seminarverträge sowie für Verträge über Einzelcoachings. Mein Seminarangebot umfasst Kurse, Aus- und Fortbildungen sowie Einzel- und Gruppencoachings (nachfolgend Kurse genannt).

 

§ 2 Anwendbares Recht, zwingende Verbraucherschutzvorschriften

Es gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss des UN-Kaufrechts, wenn
(a) Sie Ihren gewöhnlichen Aufenthalt in Deutschland haben, oder
(b) Ihr gewöhnlicher Aufenthalt in einem Staat ist, der nicht Mitglied der Europäischen Union ist. Für den Fall, dass Sie Ihren gewöhnlichen Aufenthalt in einem Mitgliedsland der Europäischen Union haben, gilt ebenfalls die Anwendbarkeit des deutschen Rechts, wobei zwingende Bestimmungen des Staates, in dem Sie Ihren gewöhnlichen Aufenthalt haben, unberührt bleiben.

 

§ 3 Vertragsschluss

(1) Anmeldungen zu meinen Kursen können ausschließlich über das Online-Anmeldeformular erfolgen.
(2) Die Darstellung der Kurse auf meiner Webseite stellt kein rechtlich bindendes Angebot, sondern eine Aufforderung zur Bestellung (invitatio ad offerendum) dar.
(3) Durch Anklicken des „Kostenpflichtig bestellen“-Buttons im letzten Schritt des Bestellprozesses geben Sie ein verbindliches Angebot zur Buchung der in der Bestellübersicht angezeigten Dienstleistungen ab. Unmittelbar nach Absenden der Bestellung erhalten Sie eine Bestellbestätigung, die jedoch noch keine Annahme Ihres Vertragsangebots darstellt. Ein Vertrag zwischen Ihnen und mir kommt zustande, sobald ich Ihre Buchung durch eine gesonderte E-Mail annehme. Bitte prüfen Sie regelmäßig den SPAM-Ordner Ihres E-Mail-Postfachs.
(4) Sie können auf meiner Webseite Kurse zur Buchung auswählen, indem Sie in der Rubrik „Veranstaltung“ unter dem Reiter „Kalender“, „Gruppen“ oder „Orte“ eine Veranstaltung durch Anklicken des jeweiligen Buttons auswählen. Anschließend müssen Sie den Button „weiter“ betätigen und im Anmeldeformular die erforderlichen Bestell- und Adressdaten eingeben. Sie können durch Anklicken eine der ausgewiesenen Zahlungsarten auswählen. Durch Anklicken des Buttons „weiter“ gelangen Sie auf die Bestellübersicht; hier werden sämtliche Angaben zusammengefasst. Bis zu diesem Zeitpunkt können Sie Ihre Eingaben korrigieren bzw. von der Vertragserklärung Abstand nehmen. Hierzu genügt ein Schließen des Browserfensters. Wenn Sie die Bestellung abschließen wollen, betätigen Sie den Button „Kostenpflichtig bestellen“; hierdurch geben Sie ein verbindliches Angebot im Sinne von Absatz 3 ab.
(5) Ein Anspruch auf Abschluss des Seminarvertrags besteht nicht.

 

§ 4 Berichtigungshinweis

Im Rahmen des Bestellprozesses gelangen Sie auf die Seite „Bestellübersicht“. Hier öffnet sich eine Übersichtsseite, auf der Sie Ihre Angaben überprüfen können. Ihre Eingabefehler (z.B. bzgl. Email-Adresse, persönlicher Daten) können Sie korrigieren, indem Sie auf „Angaben korrigieren“ klicken. Falls Sie den Bestellprozess komplett abbrechen möchten, können Sie auch einfach Ihr Browser-Fenster schließen. Ansonsten wird nach Anklicken des Bestätigungs-Buttons „Kostenpflichtig bestellen“ Ihre Erklärung verbindlich iSd § 3 Abs. 3 dieser AGB.

 

§ 5 Vertragssprache; Speicherung des Vertragstextes

(1) Vertragssprache ist ausschließlich deutsch.
(2) Sie können diese Allgemeinen Nutzungs-/ Geschäftsbedingungen auf meiner Internetpräsenz aufrufen und ausdrucken.
(3) Die Vertragsbestimmungen mit Angaben zu den gebuchten Dienstleistungen einschließlich dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen und der Widerrufsbelehrung werden Ihnen per E-Mail mit Annahme des Vertragsangebotes bzw. mit der Benachrichtigung hierüber zugesandt. Eine Speicherung der Vertragsbestimmungen durch mich erfolgt nicht.

 

§ 6 Zahlungsbedingungen / Zahlungsmöglichkeiten

Das Honorar wird mit Vertragsschluss fällig. Die Zahlung erfolgt bar oder per Überweisung nach Rechnungsstellung auf das in der Rechnung angegebene Konto. Zudem besteht die Möglichkeit einer Zahlung mittels dem Online-Zahlungsservice PayPal. Bei einer Zahlung mittels PayPal ruft der Kunde sein PayPal-Konto auf. Dort kann er die Zahlung per Bankeinzug, Kreditkarte oder Abbuchung von seinem PayPal-Konto veranlassen. Um eine Zahlung per Kreditkarte oder Bankeinzug zu leisten, müssen diese Funktionen zuvor freigeschaltet werden. Weitere Informationen zu PayPal sind unter http://www.paypal.de/de und https://www.paypal.com/de/webapps/mpp/ua/legalhub-full abrufbar. Nach Abgabe der Bestellung werden Sie auf die Webseite des Online-Anbieters PayPal weitergeleitet. Dort können Sie Ihre Zahlungsdaten angeben und die Zahlungsanweisung an PayPal bestätigen. Dadurch kommt der Vertrag mit uns zustande.

 

§ 7 Lieferbedingungen

Versandkosten fallen nicht an.

 

§ 8 Widerrufsrecht

Als Verbraucher steht Ihnen nach Maßgabe der im Anhang aufgeführten Belehrung ein Widerrufsrecht zu. Verbraucher ist jede natürliche Person, die ein Rechtsgeschäft zu Zwecken abschließt, die überwiegend weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden können.

Als Verbraucher haben Sie ein Widerrufsrecht gemäß der nachstehenden Belehrung:

 

 

WIDERRUFSBELEHRUNG
WIDERRUFSRECHT

Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen.

Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag des Vertragsabschlusses.

 

Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns:

 

Heilpraktiker Donald Guß, Urbanstraße 29A, 10967 Berlin. Impressum

Tel: 030 818 971 14
E-Mail: info@praxisguss.de

mittels einer eindeutigen Erklärung (z.B. ein mit der Post versandter Brief oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können dafür das beigefügte Muster-Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist.

Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

 

FOLGEN DES WIDERRUFS

Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet.

Haben Sie verlangt, dass die Dienstleistungen während der Widerrufsfrist beginnen soll, so haben Sie uns einen angemessenen Betrag zu zahlen, der dem Anteil der bis zu dem Zeitpunkt, zu dem Sie uns von der Ausübung des Widerrufsrechts hinsichtlich dieses Vertrags unterrichten, bereits erbrachten Dienstleistungen im Vergleich zum Gesamtumfang der im Vertrag vorgesehenen Dienstleistungen entspricht.

 

§ 9 Durchführung/Absage der Veranstaltungen

(1) Ich bin berechtigt, Veranstaltungen bei zu geringer – nicht kostendeckender – Teilnehmerzahl vor Veranstaltungsbeginn abzusagen. Gleiches gilt bei einer kurzfristigen Nichtverfügbarkeit des Dozenten ohne die Möglichkeit des Einsatzes eines Ersatzreferenten sowie in Fällen höherer Gewalt.
(2) Im Falle der Nichtdurchführung / Absage einer Veranstaltung erstatte ich die gezahlte Kursgebühr. Weitergehende Ansprüche (z.B. Verdienstausfall, Reisekosten, Unterkunft bei Workshop oder Privatcoaching) sind ausgeschlossen, außer in Fällen vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Verhaltens meinerseits. Diese Haftungsbeschränkung gilt nicht für die Verletzung von Leben, Körper und/oder Gesundheit.
(3) Aus wichtigem Grund, insbesondere bei Erkrankung eines Referenten, bin ich ferner berechtigt, die Veranstaltung durch eine/n andere/n qualifizierte/n Dozenten/Dozentin durchführen zu lassen.

 

§ 10 Stornierung / Kündigung

(1) Sie haben das Recht, von dem Seminarvertrag einseitig zurückzutreten. Der Rücktritt bedarf der Textform.

(2) Im Fall einer Stornierung von einem Kurs erhebe ich folgende Gebühren:)
– Bis 14 Tage vor Kursbeginn: 0 % der Honorarsumme
– Ab 13 Tage vor Veranstaltungsbeginn: 90% der Honorarsumme. Sie haben die Möglichkeit, einen Ersatzteilnehmer zu benennen. In diesem Fall erheben wir lediglich eine Bearbeitungsgebühr in Höhe von 15%.

(3) Im Fall einer Stornierung von einer Aufstellungs-Ausbildung, oder Jahresgruppe, erhebe ich folgende Gebühren:
– Bis 6 Wochen vor Ausbildungsbeginn: 0 % der Honorarsumme
– Ab 5 Wochen vor Veranstaltungsbeginn: 90% der Honorarsumme. Sie haben die Möglichkeit, einen Ersatzteilnehmer zu benennen. In diesem Fall erheben wir lediglich eine Bearbeitungsgebühr in Höhe von 15%.

(3) Im Fall einer Stornierung von einer Abschlusswoche erhebe ich folgende Gebühren:
– Bis 14 Tage vor Beginn: 180 € Stornogebühren
– Die Stornierung der Abschlusswoche ist bis 14 Tage vor Beginn der Abschlusswoche möglich. Grundsätzlich sind bei Stornierung 180,- € Stornogebühren, innerhalb von 10 Tagen, zu entrichten. Sollte jedoch die Mindestteilnehmerzahl von insgesamt 31 Personen für die Abschlusswoche durch Stornierungen unterschritten werden, entstehen zusätzlich zu den 180,-€ weitere Kosten (begründet durch vertragliche Vereinbarungen mit dem Seminarort). Diese sind von allen Teilnehmern, die storniert haben, zu gleichen Teilen zu tragen und bis eine Woche vor Beginn der Abschlusswoche zu zahlen. Ab 14 Tage vor Beginn der Abschlusswoche ist keine Stornierung mehr möglich und die gesamten Kosten sind zu zahlen.

(4) Für alle Angebote gilt: Bei Nichterscheinen oder Ausstieg während der Veranstaltung fällt ebenfalls die volle Gebühr an.

(5) Die Stornogebühren verrechne ich in der entsprechenden Höhe mit bereits geleisteten Zahlungen.

(6) Sie sind berechtigt nachzuweisen, dass mir durch den Rücktritt kein oder ein niedrigerer Schaden entstanden ist. Das Recht, den Vertrag aus wichtigem Grund fristlos zu kündigen, bleibt für beide Parteien unberührt. Unberührt bleiben zudem Ihre Rechte aus § 8 AGB (Widerrufsrecht) sowie gesetzliche Rücktritts-/Kündigungsgründe.

 

§ 11 Lehrmaterialien

Seminarunterlagen, die im Rahmen des Seminars an die Teilnehmer/innen ausgehändigt werden, sind Arbeitsunterlagen ausschließlich für den Seminargebrauch. Sie sind urheberrechtlich geschützt und dürfen nicht – auch nicht auszugsweise – vervielfältigt oder öffentlich zugänglich gemacht werden.

 

§ 12 Haftung

Ich hafte nur für den aus einer vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Vertragsverletzung resultierenden Schaden des Seminarteilnehmers. Hiervon ausgenommen sind:
– Schadensersatzansprüche des Seminarteilnehmers aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit;
– die Haftung wegen Arglist;
– die Haftung für die Verletzung von wesentlichen Vertragspflichten (Dies sind solche Verpflichtungen, die vertragswesentliche Rechtspositionen des Anmelders schützen, die ihm der Vertrag nach seinem Inhalt und Zweck gerade zu gewähren hat. Wesentlich sind ferner solche Pflichten, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrages überhaupt erst ermöglicht und auf deren Einhaltung der Anmelder regelmäßig vertrauen darf);
– Ansprüche nach dem Produkthaftungsgesetz;
– Ansprüche aus dem Bundesdatenschutzgesetz;
– von mir übernommene Garantien oder Beschaffungsrisiken.
Ich hafte nicht für ein bestimmtes Schulungsergebnis oder einen konkreten Schulungserfolg.

 

§ 13 Schweigepflicht

(1) Jeder Teilnehmer an meinen Kursen verpflichtet sich, über persönliche – insbesondere gesundheitsbezogene – Informationen von anderen Teilnehmern, welche er im Rahmen des Seminars erlangt, während und nach dem Seminar Stillschweigen zu bewahren.
(2) Über die persönlichen Angaben von anderen Teilnehmern (z.B. aus Teilnehmerlisten) ist strengstes Stillschweigen zu bewahren. Die Verwendung von Kontaktdaten ist ausschließlich zu seminarorganisatorischen Zwecken (wie z.B. einer Telefonkette) gestattet.

 

§ 14 Salvatorische Klausel

Sollten einzelne Bestimmungen dieses dieser Geschäftsbedingungen unwirksam sein, so wird hierdurch die Geltung der anderen Bestimmungen im Übrigen nicht berührt. Die unwirksame Bestimmung wird von den Vertragsparteien einvernehmlich durch eine rechtswirksame Bestimmung ersetzt, welche dem wirtschaftlichen Sinn und Zweck der unwirksamen Bestimmung am nächsten kommt. Die vorstehende Regelung gilt entsprechend bei Regelungslücken.

 

§ 15 Verschwiegenheit

Ich verpflichte mich, über alle vertraulichen Umstände, die mir im Rahmen der Veranstaltung bekannt werden Verschwiegenheit zu wahren. Ausgenommen sind gesetzliche Offenbarungspflichten.

 

§ 16 Hinweis: Alternative Streitbeilegung gemäß Art. 14 Abs. 1 ODR-VO und § 36 VSBG

Die Europäische Kommission stellt eine Plattform zur Online-Streitbeilegung (OS) bereit, die Sie unter http://ec.europa.eu/consumers/odr finden. Zur Teilnahme an einem Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle bin ich nicht verpflichtet und nicht bereit.

 

Heilpraktiker Donald Guß

Urbanstraße 29A

10967 Berlin

Telefon: 030 818 971 14

E-Mail: info@praxisguss.de